14.12.2016

Ach Gottchen, wie harmlos…

„Mann belästigt 18-Jährige in Weimar und fordert sie auf, ihn zu küssen“. Normale Menschen würden hier wohl eher von einer versuchten Vergewaltigung sprechen! Nicht so die geübten Propagandisten der regionalen Presse, bei denen ist der glücklicherweise gerade noch vereitelte Versuch, ein junges Mädchen bei Dunkelheit in eine abseits gelegene, öffentliche Toilette zu zerren, eine einfache Belästigung. Unglaublich: Die in besagtem Artikel genutzte Formulierung, wonach der Unbekannte „sie [zuvor] mehrmals um einen Kuss bat“ soll wohl zusätzlich die Romanik der Situation unterstreichen?
Dieser neuerliche Vorfall muß umso mehr erstaunen, denn wer die „objektive“ Berichterstattung der letzten Monate bei TA, TLZ und Co. verfolgt hat, mußte hier den Eindruck gewinnen, zu uns kämen fast ausschließlich fröhliche, dankbare Familien, die vor Krieg und Verfolgung geflohen sind.
Daß die hierfür verantwortlichen Zeitungsmacher, wohl ebenso wie die Weimarer Politkaste, nicht in der Lage sind, aus ihrem durchsichtigen Treiben der Vergangenheit und den daraus entstehenden Folgen, die entsprechenden Schlüsse zu ziehen, zeigt allein schon, das dem Text beigegebene, mehr als unpassende „Beispielbild“. Die „genaue“ Täterbeschreibung und das peinliche Schweigen einer sonst meist aufdringlich-lauten Stadtspitze um Oberbürgermeister Wolf (SPD) tuen da ihr Übriges.
Der jungen Frau alles Gute und einen herzlichen Dank der couragierten Helferin, ohne deren beherzten Einsatz der Abend sicher anders verlaufen wäre.

 
Hier geht es zum Artikel der „Thüringer Allgemeine“.

Für sie im Stadtrat

Seit der Kommunalwahl 2009 vertreten Nationaldemokraten im Weimarer Stadtrat und im Ortsteilrat von Weimar-West Ihre Interessen. Informieren Sie sich hier über die kommunalpolitische Arbeit der NPD.

Weimarer Landbote

Vielleicht kennen Sie unsere neue Regionalzeitung für Weimar und das Weimarer Land, den „Weimarer Landbote“, schon. Hier können Sie ihn herunterladen oder in gedruckter Form kostenlos bestellen.

Umwelt & Aktiv

Informieren und mitdiskutieren

Inszenierter Terror

Hier können Sie sich eintragen, wenn Sie fortan aktuelle Meldungen der NPD Thüringen bequem per eMail erhalten möchten.

email:

Anmelden   Abmelden

  • NPD Weimar / Weimarer Land
  • Postfach 22 26
  • 99403 Weimar
 

Kontaktformular

Sie wünschen

Ich möchte die NPD Weimar mit einer Spende unterstützen.

Ich spende:

Ihre Nachricht

Ich bin damit einverstanden, daß meine Daten elektronisch übermittelt und verarbeitet werden, und daß die Nationaldemokratische Partei Deutschlands mir weiteres Informationsmaterial zuschickt.

Anrede
Vorname*
Name*
Straße*, Nummer*
PLZ*
Ort*
EPost*
Alter